St-Georges-d´Elle

St-Georges-d´Elle, das seit dem 29. Juni 1944 bereits mehrfach von Deutschen und Amerikanern abwechselnd besetzt worden war, wurde erst am 11. Juli 1944 durch Soldaten des 3rd Bn, 23rd IR, vollständig befreit. Auf deutscher Seite standen den Amerikanern in diesem Abschnitt die Fallschirmjäger des III./FJR 9 (das Bataillon besetzte eine Frontlinie, die von der D 59 auf Höhe von St-André-de-l´Epine bis zur D 195 bei St-Georges-d´Elle reichte) sowie östlich der D 195 das I./FJR 5 gegenüber.

An die schweren Kämpfe um die Ortschaft, die auf beiden Seiten hohe Opfer forderte, erinnert im Ort ein Denkmal, das den Männern der 2nd Infantry Division „Indian Head“ gewidmet ist (GPS N49° 8' 55.165" W0° 58' 8.31").

                          zurück zu Orte und Denkmäler der Schlacht um St-Lô